Meditatives Wandern

In einer zunehmend von Medien geprägten Welt werden wir immer mehr von gespeicherten Informationen und Bildern überflutet. Kopien rauschen im Sekundentakt an uns vorbei. Echtes und Originale werden langsam zur Rarität. Oft besteht kaum noch Zeit, gefühlsmässig auf die die flüchtigen Sinneseindrücke einzugehen. Ueberreizung und Abstumpfung sind die Folge. Dies erzeugt Stress und Erschöpfung. Wie halten wir emotional diesen Bedingungen stand? 

Durch Entschleunigung, durch meditatives Gehen in der Natur können wir zu tiefer Ruhe und innerem Gleichgewicht zurückfinden. Beim meditativen Wandern gehen wir grösstenteils schweigend, langsam und achtsam. Wir tauchen mit allen Sinnen in die Weite und Schönheit der Natur ein. Die Konzentration liegt mal auf der Atmung, mal auf dem Spüren des Waldbodens, mal auf dem Duft von Holz oder Blüten. Wir lassen uns durch die Stille inspirieren, und gönnen unserem Denkapparat die längst verdiente Ruhepause.

 



Rapperswil - Einsiedeln

Diese Tour ist Teil des geschichtsträchtigen Pilgerwegs nach Santiago de Compostella. Sie ist gleichzeitig eine der schönsten und abwechslungsreichsten Etappen des Pilgerwegs in der Schweiz. Entsprechend finden wir einige historische Gebäude auf dem Weg. Neben alten Kirchen und Kapellen passieren wir auch das Geburtshaus von Paracelsus. Die Tour gestaltet sich sehr abwechslungsreich. Wir überqueren einen Teil des Zürichsees über den Holzsteg, dann passieren wir die Halbinsel Hurden. Der rassige Anstieg nach St. Meinrad öffnet den Blick auf die Inseln Ufenau und Lützelau in der Weite des Zürichsees. Oben angekommen erblicken wir den Sihlsee und die beiden Mythen, und nähern uns langsam Einsiedeln, dem Etappenziel. Die Tour ist so geplant, dass wir kurz vor 17:00 am Kloster sind, und dort die Gelegenheit haben, dem täglichen Salve Regina Choral der Mönche vor der schwarzen Madonna beizuwohnen. Falls wegen Corona das Singen verboten ist, vertrösten wir uns mit ein paar Gläsern Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt. 

 

Termin: Samstag 14. November 2020

 


Meditative Vollmond Schneeschuhtour Amden (2 Tage)

Zweitagestour mit zwei schönen meditativen Schneeschuhtouren in Amden. Die erste Tour führt uns zum Rand des Amdener Hochplateaus mit einer phantastischen Sicht auf den Walensee, und danach hoch zum Naturfreundehaus. Wenn das Wetter erlaubt, erleben wir einen wunderschönen Sonnenuntergang und  einen hellen Vollmond über den Alpen. Nach der Uebernachtung im Naturfreundehaus Tscherwald starten wir am nächsten Tag zu einer etwas grösseren Tour und geniessen die wunderbare Aussicht auf Säntis, Churfirsten und die Glarner Alpen. Laufzeit pro Tour je nach Schneeverhältnissen 2.5 bis 3 Stunden. 

 

Termin: Samstag 27. und Sonntag 28. Februar 2021 

 


Meditative Vollmond Schneeschuhtour Chatzenstrick

Kleine meditative Vollmond Schneeschuhtour am Abend. Auch für Unsportliche geeignet. Wir starten in der Weite des Rothenthurmer Hochmoors, steigen auf zum Chatzenstrick, mit Blick auf das beleuchtete Einsiedeln. Von dort steigen wir ab, teilweise durch einen verschneiten Wald nach Bennau und Biberbrugg. Laufzeit je nach Schneeverhältnissen ca. 2.5 Stunden.  

 

Termin: Februar/ März 2021

 



Lützelsee Vollmond Nachtwanderung

Wir umrunden den idyllisch gelegenen Lützelsee bei Vollmond und das gleich sieben Mal. Wir laufen von Sonnenuntergang bis Sonnenaufgang langsam im Schweigen um den See. Die besonders starke Energie bei Vollmond und das langanhaltende rhythmische Gehen ermöglichen uns eine ganz spezielle, tiefe Erfahrung. Wir arbeiten bei jeder Runde mit einem der sieben Chakras und entsprechenden Mantras. Jeder kann alternativ eigene Uebungselemente mitbringen wie Mantras, Gebete, Elemente aus Traumyoga, luzidem Träumen etc oder ganz einfach die Stille geniessen. Wer möchte, kann uns auch nur für ein oder zwei Runden begleiten.

 

Termin: 23. Mai 2021 und Ausweichtermin 25. Juni 2021 (bei Schlechtwetter eventuell 1 Tag früher oder später)

 


Sihlsee Naturnahes Retreat

Dieses Zweitagesretreat am Sihlsee mit Uebernachtung im Zelt ist etwas für Naturfreunde und Outdoor Fans. Auf dem (wetterabhängigen) Programm stehen Bergwandern mit meditativen Elementen, Schwimmen,  Standup Paddling, Yoga bei Sonnenuntergang, bzw. -aufgang,  Meditative Wanderung bei Vollmond, Kanufahrt durch den unteren Sihlsee und in den Oberlauf der Sihl, Meditation am Seeufer. Und wer am Schluss noch mag, besteigt auch noch Chli Aubrig und geniesst die wunderbare Sicht auf den Zürichsee.

 

Termin: August 2021