Meditatives Wandern


In einer zunehmend von Medien geprägten Welt werden wir immer mehr von gespeicherten Informationen und Bildern überflutet. Kopien rauschen im Sekundentakt an uns vorbei. Echtes und Originale werden langsam zur Rarität. Oft besteht kaum noch Zeit, gefühlsmässig auf die die flüchtigen Sinneseindrücke einzugehen. Ueberreizung und Abstumpfung sind die Folge. Dies erzeugt Stress und Erschöpfung. Wie halten wir emotional diesen Bedingungen stand? 

Durch Entschleunigung, durch meditatives Gehen in der Natur können wir zu tiefer Ruhe und innerem Gleichgewicht zurückfinden. Beim meditativen Wandern gehen wir grösstenteils schweigend, langsam und achtsam. Wir tauchen mit allen Sinnen in die Weite und Schönheit der Natur ein. Die Konzentration liegt mal auf der Atmung, mal auf dem Spüren des Waldbodens, mal auf dem Duft von Holz oder Blüten. Wir lassen uns durch die Stille inspirieren, und gönnen unserem Denkapparat die längst verdiente Ruhepause.

 





Uznach Schmerikon Drei Tobel Wanderung

Bei dieser Tour steigen wir langsam von der Storchenkolonie Uznach auf zur grossen -hoffentlich blühenden- Linde am Lindenplatz. Wir gehen einen Teil der Strecke schweigend und üben uns in achtsamem Bewegen und Atmen. Danach tauchen wir ein in die unverfälschte, natürliche Schönheit und Frische dreier wilder Tobel, Ranzach-, Neuhüsler- und Aabachtobel. Der Neuhüsler Tobel war längere Zeit wegen Erdrutsch gesperrt, kann aber nun wieder begangen werden. Die Tour steht ganz im Zeichen des Wassers, das im Lauf der Jahrtausende seine Spuren in den Stein gezeichnet hat. Ganz Mutige können sich auch bei einem Kaltbad abkühlen. Nach Ende der Tour besteht noch die Möglichkeit zum Schwimmen, Kanu oder SUP fahren im Zürichsee. 

 

Termin: 02. Juli 2022


Barfusslaufen, Waldbaden, Kaltbaden in Jona

Diese sehr naturnahe Tour führt uns zum Teil über kaum begangene Wege vom Stadtrand ins Herz der Natur von Jona. Man läuft sie bei normalem Tempo in ca. 1h30. Wir nehmen uns doppelt soviel Zeit und nutzen sie zum Barfusslaufen – soweit möglich -, Waldbaden und für Mutige zum Kaltbaden oder Kneippen. Wer noch mag, kann anschliessend die Gelegenheit nutzen und in der schön gelegenen Schlossbadi von Rapperswil (gratis Eintritt) anschliessend noch schwimmen gehen.

 

Termin: 23. Juli 2022


Sihlsee Naturnahes Retreat

Dieses Zweitagesretreat am Sihlsee mit Uebernachtung im Zelt ist etwas für Naturfreunde und Outdoor Fans. Auf dem (wetterabhängigen) Programm stehen Bergwandern mit meditativen Elementen, Schwimmen,  Standup Paddling, Yoga bei Sonnenuntergang, bzw. -aufgang,  Meditative Wanderung bei Vollmond, Kanufahrt durch den unteren Sihlsee und in den Oberlauf der Sihl, Meditation am Seeufer. Und wer am Schluss noch mag, besteigt auch noch Chli Aubrig und geniesst die wunderbare Sicht auf den Zürichsee.

 

Termin: 26. August 2022


Schreizengiessen

Der Schreizen Giessen Wasserfall bei Wila hat imposante Ausmasse: eine Breite von 150 Metern und eine Höhe von 50 Metern. Der Wanderweg führt direkt durch die kleine Höhle hinter dem Wasserfall durch. Hierbei ist etwas Trittsicherheit erforderlich. Die Tour führt grossenteils durch Wälder. Auf einer der wenigen Lichtungen machen wir etwas Qi Gong (ohne Vorkenntnisse).

 

Termin: 11. September 2022


Naturwald am Obersee

Diese naturnahe Tour führt uns zunächst entlang des Obersees. Wir verlassen den Lärm der Strasse und laufen in eine nur spärlich besuchte Gegend, vorbei an riesigen Gesteinsbrocken. Bald gelangen wir ein Naturwaldreservat, wo der Wald sich selbst überlassen wird. An einigen Stellen entsteht tatsächlich der Eindruck von Urwald. Umgefallene Baumstämme werden nicht weggeräumt und liegen zum Teil quer über den Wegen. Im Weiteren treffen wir auf einige Feuchtbiotope, wo es im Frühling kreucht und fleucht. 

 

Termin: Samstag x. Oktober / November


Pilgerweg Rapperswil - Einsiedeln

Diese Tour ist Teil des geschichtsträchtigen Pilgerwegs nach Santiago de Compostella. Sie ist gleichzeitig eine der schönsten und abwechslungsreichsten Etappen des Pilgerwegs in der Schweiz. Entsprechend finden wir einige historische Gebäude auf dem Weg. Neben alten Kirchen und Kapellen passieren wir auch das Geburtshaus von Paracelsus. Die Tour gestaltet sich sehr abwechslungsreich. Wir überqueren einen Teil des Zürichsees über den Holzsteg, dann passieren wir die Halbinsel Hurden. Der rassige Anstieg nach St. Meinrad öffnet den Blick auf die Inseln Ufenau und Lützelau in der Weite des Zürichsees. Oben angekommen erblicken wir den Sihlsee und die beiden Mythen, und nähern uns langsam Einsiedeln, dem Etappenziel. Die Tour ist so geplant, dass wir kurz vor 17:00 am Kloster sind, und dort die Gelegenheit haben, dem täglichen Salve Regina Choral der Mönche vor der schwarzen Madonna beizuwohnen. Bitte beachten: wegen Corona singen die Mönche zur Zeit nur hinter dem Absperrgitter, nicht vor der Gnadenkapelle.

 

Termin: November 2022